U19 WM 2014: Tag 5

Top oder Flop

zopfHeute ging es nur um das Eine: Den Einzug ins Halbfinal. Die Stimmung am Morgen war noch entspannt und locker. Um 11:00 Uhr trafen unsere Fans im Hotel ein und wir konnten die Zeit mit der Familie und den angereisten Freunden geniessen. Sie bekamen einen Einblick in unser Leben während der Weltmeisterschaft. Nach dem Mittagessen hatten wir nochmals Freizeit um uns individuell auf das Spiel gegen die Slowakinnen vorzubereiten. Meine Zimmerkameradin Patrizia Leone von den Red Ants und ich machten es uns nach einem kleinen Spaziergang im Zimmer gemütlich. Dann war es auch bald schon wieder 16:30 Uhr und die Theorie stand vor der Tür. Wir bekamen wieder klare Anweisungen, jedoch hatten wir heute Mühe diese umzusetzen. Die 100%-ige Überzeugung unserer Spielzüge fehlten. Dank einem Goal am Ende des zweiten Drittels (39:59) konnten wir mit einem Unentschieden in die Pause gehen. Alles oder nichts! Wir kämpften nun nochmals härter und gaben nicht auf! Schlussendlich hat es sich ausgezahlt und wir gewannen noch 6:4. Das zeigt einmal mehr, dass ein Spiel erst nach 60 Minuten zu Ende ist und nicht früher. Was klar ist, dass wir für morgen nochmals mindestens zwei Gänge raufschalten müssen. Die Karten jedoch sind neu gemischelt und alles ist möglich!

HOPP SCHWIIZ!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s